Sonntag, 16. Februar 2014

Rezension zu "Türkisgrüner Winter"

Türkisgrüner Winter – Carina Bartsch




Titel: Türkisgrüner Winter
Autor: Carina Bartsch
Verlag: rororo
Kaufen? Klicke hier!*




Inhalt:
Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht? Sehnsüchtig erwartet: Emely und Elyas are back!

Meine Meinung:
Nachdem ich „Kirschroter Sommer“ ja schon verschlungen und innig geliebt habe, hatte ich mir (wie bereits erwähnt) den zweiten Teil direkt bestellt. Nun, was soll ich sagen? Ich habe gestern Abend um kurz vor Mitternacht angefangen zu lesen und bis heute morgen um 4h durchgelesen. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen!
Schließlich wollte ich UNBEDINGT wissen, wie es mit Emely und Elyas weitergeht...
Mir dämmerte ja schon lange, was in diesem Teil Gewissheit wurde: Elyas und Luca hatten irgendwas gemeinsam, denn Elyas hat sich zwischendurch immer wieder verraten, indem er Kleinigkeiten wusste, die er nicht von Alex haben konnte.
Aber alles der Reihe nach: Endlich hatten sich Emely und Elyas beim Zelten angenähert, doch nun meldete er sich nicht mehr. Ganz untypisch für ihn, rief er sie nicht mitten in der Nacht an, schickte SMS oder kam „zufällig“ vorbei! Ich konnte genau mit Emely mitfühlen... endlich hatte sie ihm eine Chance gegeben und war etwas weich geworden und schon hatte sie Angst, dass er sie wieder abserviert!
Dann kam die Halloween Party: alles ging drunter und drüber! Elyas ist total abweisend und Emely besäuft sich gnadenlos... Ich habe die ersten 150 Seiten quasi NUR gelacht :D Emely ist ja sowieso schon total witzig mit ihren sarkastischen Kommentaren und ihrer sonderbar lustigen Art, aber betrunken war sie einfach zum wegschmeißen komisch!
Ein ewiges Auf und Ab beginnt und sie gesteht ihm endlich, dass sie Angst hat verletzt zu werden. Er kümmert sich rührend um sie und ist noch viel süßer als in Teil 1. Sie fangen an miteinander auszugehen und endlich sind beide unglaublich glücklich miteinander, doch dann kommt Emely hinter Elyas Geheimnis: Hatte er sie wirklich nur verarscht? Er hatte alles nur vorgetäuscht? NICHTS von alldem war echt?
Emely zerbricht daran, lernt nur noch, lebt einfach so vor sich hin und fährt lange zu ihren Eltern. Auch Alex vertraut sie sich nicht an... nur ihrem Vater gibt sie ihre Gefühle (allerdings ohne Elyas Namen zu nennen) Preis. Weihnachten fahren Emely und ihre Eltern wie jedes Jahr zur Familie Schwarz und wider aller Erwartungen (schließlich war er die letzten 7 Jahre nicht dort) taucht Elyas dort auf. Ihr Schmerz brannte mir im Herz und diese angespannte Situation machte mich richtig traurig...
Ich muss zugeben, ich habe sogar ein/zwei kleine Tränchen verdrückt und lange darauf gewartet, dass Elyas sich endlich mal den Mut fasst alles zu klären. Schließlich konnte ich mir nicht im Traum vorstellen, dass er zu so etwas Fiesem fähig ist! Es musste doch irgendeine Erklärung geben!
Weiter werde ich das Ganze wohl besser nicht ausführen! Ich will Euch ja nicht den Spaß verderben, aber ich kann Euch sagen: „Mitgefiebert“ ist gar kein Ausdruck für das, was ich empfunden habe!
Auch die anderen Charaktere wie Alex und Sebastian oder Jessica, Sophie und die ganze Clique haben ihre kleinen „Nebengeschichten“ und endlich lernt man sowohl Familie Schwarz, als auch Familie Winter besser kennen und lieben.
Am Ende klärt sich natürlich alles für uns auf und wir bekommen endlich Einsicht in Elyas (und auch Emelys) Gefühlswelt.
Diese Liebesgeschichte ist die Schönste, Realistischste und Ehrlichste, die ich je gelesen habe! Alle Charaktere sind so einzigartig und doch, kennt man zu jedem Charakter jemanden, der in mancher Weise ähnlich ist. Das macht die ganze Geschichte unglaublich wahr und greifbar! Jede/r Verliebte kennt doch die vielen Neckereien und die liebevollen Blicke, doch bei Emely und Elyas geht einfach andauernd irgendetwas schief. Zeitweise war ich richtig aggressiv und dachte mir nur „Das kann doch jetzt nicht wahr sein!!!“.

Ich muss sagen, dass der erste Band mir etwas besser gefallen hat, weil er einfach lustiger und harmonischer war. Es hat einfach eine tolle Stimmung verbreitet „Kirschroter Sommer“ zu lesen, während „Türkisgrüner Winter“ mich mit mehr Tragik und tiefen Gefühlen überzeugte. Von mir für diesen wunderbaren zweiten Teil 4,5/5 Punkten!

xoxo Maike


<"Inhalt" aus amazon.de>

Kommentare:

  1. Hi,
    ich hab dich getaggt: http://sweetpiglet.blogspot.de/2014/02/tag-das-beste.html
    Würde mich freuen wenn du mitmachst.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Die Fragen sehen unglaublich schwer zu beantworten aus :D Aber natürlich mache ich sehr gerne mit :)

      Liebste Grüße,
      Maike

      Löschen
  2. Schöne Rezension! Ich fand ja beide Teile gleich gut :D aber freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Süße :) Fürs infizieren und sonst alles :P

      Löschen
  3. Hallo Maike,

    Türkisgrüner Sommer hat mir auch etwas besser gefallen als Teil 1, einfach ein berührendes Buch :-) Schöne ausführliche Rezi.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Desiree :) Ich fand beide Bände einfach toll <3<3

      Liebste Grüße
      Maike

      Löschen
  4. Uh eine Namensgefährtin :)
    Ich fand die Dilogie auch einfach total toll! Ich werde sie bestimmt iwann nochmal Lesen!
    Übrigens toller Blog, bin gleich Leser geworden :)
    Liebe Grüße,
    Maike von Leidenschaft Lesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lustig :) Hallo Maike! Schöner Name :P
      Ja ich liebe die beiden Bücher und werde sie auch im Regal behalten (auch wenn ich mich langsam von ein paar Schätzen trennen muss, um Platz für neue zu schaffen).
      Freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt! <3

      Liebste Grüße,
      Maike

      Löschen
  5. Hallo,
    eine super Rezi. wenn ich das Buch nicht schon gelesen hätten, dan jetzt.
    Bin gleich mal Leser geworden, kannst ja mal bei mir vorbei schauen. http://bienesbuecher.blogspot.com/
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Ich freu mich sehr, dass dir meine Rezi gefallen hat! Fandest du die Bücher auch so toll wie ich??
      Ich schaue direkt mal bei dir vorbei :P

      Liebste Grüße,
      Maike

      Löschen
  6. Ich fand das Buch noch besser als "Kirschroter Sommer" und könnte mich bei dem Gedanken an das Buch schon fast wegschmeißen :D Ich sag ja nur Mr. Busch bzw. Mr. Dornenbusch :D

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die ersten 100 Seiten dauergelacht :D Mr. Busch :D Das war einfach so genial geschrieben :P

      Löschen