Sonntag, 17. August 2014

Stille und neue Rezension zu "Rivers of London"

Hallo Ihr Lieben,

ich schäme mich sehr, dass es so still hier war, aber in meinem Privatleben geht es gerade drunter und drüber (Familie, Nebenjob und und und). Ich hatte auch kaum Zeit zu lesen, hoffe aber, dass sich dies bald ändert. Im Moment sitze ich auch noch an meiner Hausarbeit (ein Post darüber kommt noch, denn es handelt sich um eine Hausarbeit über Ursula Poznanskis "Erebos").  Bis kommenden Freitag muss diese allerdings fertig sein. Ich hoffe dann auf mehr Zeit zum Lesen, wenn sich auch sonst alles etwas beruhigt hat bei mir.

Hier aber erstmal die Rezension zu "Rivers of London":



Titel: Rivers of London
Autor: Ben Aaronovitch
Verlag: Gollancz
Folgebücher: Moon over Soho, Whispers under ground, Broken Holmes, Foxglove Summer
Kaufen? Klicke hier!*


Inhalt:
Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand. »Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen – und der Papierkram!«

Meine Meinung:
Ich habe das Buch als E-Book auf Englisch gelesen und bin etwas schwer reingekommen. Es fing an mit einem Mord, schön und gut, ein Krimi also... doch dann begegnete Peter Grant (Hauptfigur und Erzähler) ein Zeuge. An sich wohl eine super Sache, wenn es da nicht einen Haken gäbe: sein Zeuge ist ein Geist! Seine Kollegin Lesley hält Peter natürlich direkt für verrückt und überarbeitet, doch die Angaben seines Zeuges bewahrheiten sich. Er selbst ist auch völlig überrascht von dem Übernatürlichen, das ihn von nun an begleitet. Immer mehr mysteriöse Dinge passieren und schließlich wird Polizeiinspektor Thomas Nightingale, ein launischer, eigenwilliger und merkwürdiger Zeitgenosse, auf ihn aufmerksam. Er merkt, dass Peter ein Händchen für das Übernatürliche hat und nimmt ihn in seine "Spezialeinheit" auf. Diese klärt eben diese Art von Fällen auf und schnell erkennt Peter, dass auch Nightingale selbst nicht nur ein einfacher Mensch ist, sondern Magie anwenden kann. Peter wird zum Zauberlehrling und zusammen versuchen sie Fälle zwischen Vampiren und Wassergöttern zu klären. 
Zuallererst: der Schreibstil ist wirklich toll. Aus der Sicht von Peter wird die Geschichte zu einem spannenden, witzigen und modernen Erlebnis. Auch die Atmosphäre und die Gegend haben mich in ihren Bann gezogen, schließlich wisst Ihr ja, wie sehr ich London liebe! Der muffelige und seltsame Inspektor Nightingale ist ein sehr interessanter Charakter und auch Lesley hat es mir angetan, sie bietet den vernünftigen, weiblichen Gegenpart zu Peter und die Abende, die sie zusammen verbringen, sind einfach witzig und bringen dem Leser die Gedanken von Peter und Lesley näher. Nach und nach taucht man in eine ganz neue Welt ein und wenn man sich erstmal an den "magischen" Aspekt gewöhnt hat, fiebert man richtig mit. Anfangs habe ich mich etwas schwer getan mit den ganzen Geistern und übernatürlichen Spuren usw., aber das hatte sich nach ca 100 Seiten verflüchtigt. Die Fälle sind spannend, unvorhersehbar und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Ich kann Euch nur empfehlen, das Buch auf Englisch zu lesen: 1. kommt die Londoner Atmosphäre besser rüber und 2. ist es sehr gut verständlich, außerdem als E-Book auf Englisch seeeehr günstig! Insgesamt ein nettes, unterhaltsames Buch und daher von mir 3,5/5 Punkten.

Habt Ihr das Buch schon gelesen? Steht es auf Eurer Wunschliste?
Lasst mich doch einfach Eure Meinung wissen, ich freue mich immer riesig über Eure Kommentare!


xoxo Maike

Kommentare:

  1. Ich habe alle vier bislang erschienen Bände auf deutsch gelesen. Mit dem speziellen Stil des Autors kam ich zuerst so mittelmäßig klar, aber inzwischen habe ich mich dran gewöhnt und die Charaktere total lieb gewonnen und freue mich schon riesig auf den nächsten Band. Momentan bin ich studiumsbedingt in London (habe gelesen, dass du auch erst kürzlich da warst, sehr cool!) und da kommt man in den Buchhandlungen ja wirklich nicht an dem Buch vorbei, es liegt einfach überall aus. ;)

    Liebe Grüße, Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Wow! Ich liebe London :P Ja die Bücher sind ja da so gehypt! Viel Spaß weiterhin in der wunderschönen Stadt :P
      Bin gespannt auf die restlichen Bände <3

      Liebste Grüße,
      Maike

      Löschen
  2. Schöner Blog, ich habe dich gerade entdeckt und bin gleich mal deine Leserin geworden. Außerdem eine sehr hilfreiche Rezension.♥

    Alles Liebe aus Hamburg
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Dankeschön :) Freut mich, dass es dir hier gefällt!

      Liebste Grüße,
      Maike

      Löschen
  3. Huhu :)
    Schöne Rezi, mich spricht das Buch leider nicht an!
    P.s Ist das Absicht, dass der Text weiß hinterlegt ist?

    Liebe Grüße
    Jeanne

    Ich habe dich getaggt :) http://jeanne-darc-blog.blogspot.co.at/2014/09/ich-wurde-getaggt_11.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke dir :) Das war keine Absicht :P

      Vielen Dank fürs Taggen, meine Liebe <3

      Liebste Grüße,
      Maike

      Löschen